Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

ANZEIGE
Zurück zum Forum
Thema: Finasterid Reduzierung
2021-01-30
Autor:
Max
Hallo Experten,

Ich bin 45 Jahre alt und nehme ca. 19 Jahre Propecia 1mg. Bisher ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Ich wollte einmal auf Minoxidil wechseln, bekam aber starken Ausschlag. Vor 3 Jahren fing ich an die Dosis zu reduzieren. 1 Tablette alle zwei Tage.
Keine Verschlechterung des Haarbildes bemerkt. Kann ich die Dosis weiter reduzieren? Wie lange wirkt Propecia? Dachte ich hätte mal etwas gelesen bis 62. Gibt es noch eine andere Alternative? Minoxidil möchte ich nicht mehr.
Gibt es ein Alter in dem sich der Haarstatus nicht mehr viel verschlechtert, so dass man auf die Einnahme von Propecia verzichten kann?

Beste Grüße
Max
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:682
2021-02-01

Guten Tag,

diese Frage sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen. Prinzipielle kann Finasterid reduziert und ggf. durch Minoxidil ersetzt werden, am besten unter Messkontrolle der Haardichte an festgelegten Messpunkten.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.0 © 2020