Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

ANZEIGE
Zurück zum Forum
Thema: Diagnose PFS
2021-01-19
Autor:
Paul
Liebes Expertenteam,
ich habe Finasterid in einer ersten Phase über eine Zeitraum von ca. 6 Jahren eingenommen und habe keine Probleme mit Blick auf Libido und Erektion festgestellt. Ich habe es dann noch einmal über einen Zeitraum von zwei Jahren eingenommen, nunmehr aber auch schon drei Jahre nicht mehr. Momentan leide ich unter ED, wobei diese aber nur zusammen mit einer Partnerin auftritt, alleine nicht, außer ich mache mir Stress. Früher hatte ich allerdings überhaupt keine Probleme. Gibt es eine Möglichkeit (z.B. durch Laboruntersuchungen), einen Zusammenhang zwischen meiner ED und der Finaterideinnahme auszuschließen?

Vielen Dank!
Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:671
2021-01-19

Sehr geehrter Fragesteller


nein, es gibt leider keinen Laborwert, der einen Zusammenhang zwischen Finasterideinnahme und ED beweisen könnte. Es sollten allerdings Untersuchungen erfolgen, um andere Ursachen der ED auszuschließen.

Eine ED erstmalig drei Jahre nach Absetzen eines Medikamentes wird eher nicht mit der Medikamenteneinnahme zusammenhängen.


Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v2.0 © 2020