Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / erkrankungen & behandlung / haarersatz / unterschiedliche ausführungen

Die unterschiedlichen Ausführungen von Zweithaar

Nur Zweithaar vom Spezialisten bietet dem Patienten den Schutz, unter dem die Seele heilen kann. Vorsicht ist bei Angeboten in Kaufhäusern und insbesondere bei reinen Online-Anbietern geboten. Eine Perücke sitzt nur dann einwandfrei, wenn sie an den Kopf des Betroffenen angepasst und typgerecht geschnitten wird.

Vernünftiger Haarersatz ist keine Katalogware

Es gibt Perücken in Standardgrößen und solche, die nach Maß an den entsprechenden Kopfumfang angepasst werden. Standardperücken werden nach häufig vorkommenden Normmaßen gefertigt. Sie sind in vielen Größen und Farben lieferbar. Bei Größen unter 52 cm oder über 56 cm Kopfumfang kann mit Sondermodellen gearbeitet werden.

Bei einer außergewöhnlichen Kopfform, z.B. einem flachen Hinterkopf oder ausgeprägtem Nackenbereich kommt die Maßperücke zum Einsatz, die nach den exakten Kopfmaßen hergestellt wird.

Haarersatz ist nicht gleich Haarersatz

Am häufi gsten wird Synthetikhaar angeboten. Daneben findet sich Echthaar in unterschiedlicher Qualität und Perücken mit einer Mischung aus Synthetik- und Echthaar. Asiatisches Echthaar muss für europäische Anforderungen mehrfach chemisch behandelt werden. Europäisches Schnitthaar bleibt in den meisten Fällen naturbelassen und ist daher glänzender und weicher als asiatisches Haar. Kunsthaar stellt die Standardversorgung dar. Echthaarperücken kommen zum Einsatz, wenn eine andauernde Haarlosigkeit vorliegt oder eine Allergie gegen Kunstfasern besteht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Art der Herstellung.

Die Tressenperücke
Bei den meisten Standardperücken handelt es sich um Tressenperücken. Dabei werden Haare in meterlange Bänder (Tressen) eingenäht. Dies ist die billigste und einfachste Produktionsart. Die Tressenperücke hat einen normalen Haarverlauf mit etwas mehr Volumen am Haaransatz. Es sind keine naturgetreuen Wirbel oder Scheitel möglich.

Tressenperücken können bei fehlendem Eigenhaar oder empfindlicher Kopfhaut zu Juckreiz führen.

Sie sind für den medizinischen Bereich in der Regel nicht geeignet und entsprechen nicht mehr den heutigen Standards.

Die Tressenperücke mit geknüpftem Monofilament am Oberkopf
Bei Tressenperücken mit Monofilamenteinsatz werden am Oberkopf in hautähnliche Gewebe einzelne Haare eingeknüpft. Die Perücke kann mit Scheitel getragen werden. Der Mono-Einsatz verleiht guten Sitz, lässt die Kopfhaut durchscheinen und bietet ein natürliches Aussehen.

Moderne Materialien lassen die Kopfhaut atmen, bieten ein angenehmes Tragegefühl und sind gut zu frisieren. Diese Perücke stellt heute die Mindestversorgung im medizinischen Bereich dar.

Die handgeknüpfte Perücke mit Monofilament am Oberkopf
Bei der handgeknüpften Perücke werden Haare in Handarbeit in eine feine Perückenmontur eingearbeitet. Dies ist ein zeitintensives Produktionsverfahren. Es handelt sich hierbei um die feinste Ausführung von Haarersatz. Diese Variante kommt insbesondere bei Narben der Kopfhaut oder entzündlicher und empfindlicher Kopfhaut zum Einsatz.

Die Maßperücke mit Monofilament am Oberkopf
Eine Maßanfertigung ist bei starken Abweichungen von den Standardmaßen lieferbarer Perücken notwendig, sowie bei hochempfindlicher Kopfhaut. Sie stellt die beste Langzeitversorgung für Dauerträger dar. Auch bei berufsspezifischen Anforderungen (z.B. Zweithaar ist bei einem Koch ständig starken Dämpfen ausgesetzt) ist die Maßperücke aus Echthaar die einzige Alternative.

Individuelle Passform garantiert höchsten Tragekomfort

Teilbereichsperücken (Teilbereichs-Haarprothetik)
Neben den Vollperücken gibt es auch Haarergänzung für Teilbereiche, wenn nur ein bestimmter Kopfbereich vom Haarausfall betroffen ist. Sie müssen mit dem noch erhaltenen Haar eine optische Einheit bilden.

Kinderperücken
Perücken für Kinder müssen mitwachsen, das heißt die Kontur der Perücke muss sich an die sich verändernde Kopfform des Kindes anpassen lassen. Sie sollten zusätzlich besonders strapazierfähig sein.

Die Befestigung
Mit einem hautverträglichen Spezialklebstoff oder -klebeband auf der Kopfhaut befestigt, hält das Zweithaar jedem Wetter und allen Freizeitaktivitäten stand.