sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Verbraucherwarnung vor unseriösen Anbietern von Haartransplantationen
19. Juni 2017 - Dr. Andreas Finner

Der Verband Deutscher Haarchirurgen VDHC (www.vdhc.de) weist auf eine aktuelle Konsumentenwarnung der internationalen Dachgesellschaft für Haarchirurgie ISHRS hin (http://www.ishrs.org/article/consumer-alert-0). Darin wird vor unseriösen Anbietern von Haartransplantationen gewarnt, die mit Versprechen wie "garantiert erfolgreich, komplikationslos, narbenfrei, schmerzfrei, einzigartig, für alle geeignet, maximale Haarfülle, höchste Transplantatzahl, viel billiger als sonst üblich" u.ä. werben.

Außerdem treten zunehmend Anbieter mit besonders günstigen Preisen in Erscheinung, die die Dienste auswärtiger ‚Teams‘ in Anspruch nehmen, welche komplette Haartransplantationen im Paket in verschiedenen Praxen oder Kliniken anbieten. Oft ist dabei keine Betreuung durch einen erfahrenen Arzt gewährleistet. Teilweise werden ärztliche Aufgaben wie Beratung, Betäubung und das chirurgische Setzen der Transplantatkanäle im Empfängerbereich durch nichtärztliches oder in Deutschland nicht registriertes Personal durchgeführt. Da in der Türkei durch verstärkte Kontrollen der Gesundheitsbehörden viele Haartransplantationseinrichtungen geschlossen wurden, drängen entsprechende ‚Teams‘ aktuell verstärkt auf den europäischen Markt.

Mitunter werden zu hohe Transplantatzahlen in einer Prozedur entnommen und zu dicht eingesetzt, was zu niedrigen Anwuchsraten, Durchblutungsstörungen oder Ausdünnung der Entnahmezone am Hinterkopf führen kann. Es droht eine unsachgemäße Durchführung und die Patienten könnten mit Komplikationen oder unschönen Ergebnissen, jedoch ohne fachgerechte ärztliche Nachbetreuung dastehen.

Patienten sollten sich immer nach den Qualifikationen und Registrierungen der Anbieter erkundigen, zudem soll eine persönliche ärztliche Voruntersuchung und Beratung erfolgen. Die durchführenden Ärzte und ihre Assistenten sollten langjährige Erfahrungen und Ausbildungen in der Haartransplantation vorweisen können (gezielt nach Namen des Arztes und Qualifikation fragen). Medizinisch entscheidende Arbeitsschritte müssen dem Arzt vorbehalten bleiben, bei anderen Arbeitsschritten assistiert dem Arzt speziell geschultes Personal, um eine zügige Transplantation zu gewährleisten. Der Verband Deutscher Haarchirurgen hat entsprechende Leitlinien zur Haartransplantation erstellt und veröffentlicht (http://www.vdhc.de/downloads/VDHC-Leitlinie_HT.pdf).

Lesen Sie hierzu auch den Pressetext der ISHRS mit dem Titel "Medizintouristen aufgepasst: Haartransplantate können kostspielige Folgen haben" (siehe http://www.presseportal.de/pm/67023/3336648)

Weitere News-Beiträge

2017
6. Juni 2017 Kopfläuse: Was wirklich hilft und nicht schadet ... → mehr

21. Mai 2017 Hotline-Sprechstunde mit Jenny Latz unter www.haircoaching.de ... → mehr

5. Mai 2017 RBB- Fernsehsendung zu Haarwuchsmitteln und Haartransplantation ... → mehr

20. April 2017 Testosteron ist nicht Schuld am männlichen Haarausfall ... → mehr

4. April 2017 Bericht zum Thema Haarausfall bei Männern in der FAZ ... → mehr

20. März 2017 Werden kleine Männer häufiger kahl? ... → mehr

1. März 2017 MDR-Sendung zum Thema Haarausfall mit Dr. Andreas Finner ... → mehr

20. Februar 2017 Jahreskongress des Alopecia areata Deutschland e.V. ... → mehr

10. Februar 2017 Prof. Hoffmann aus Freiburg sucht Männer für Studie ... → mehr

27. Januar 2017 Patienten für TV- Bericht gesucht: Haartransplantation und PRP ... → mehr

19. Januar 2017 Klinische Studie zum anlagebedingten Haarausfall bei Männern ... → mehr

Archiv
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2016 medical project design GmbH