Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Bericht zur Anwendung des Excimer-Lasers bei Alopecia areata
17. November 2005 - Dr. Jens Meyer

Bereits Anfang 2004 berichteten Priv. Doz. Dr. Christian Raulin aus Karlsruhe und sein Team in einer Fachzeitschrift über die Therapie des kreisrunden Haarausfalls (Alopecia areata) mit dem 308 nm Excimer-Laser (Lasers Surg Med, January 1, 2004; 34(2): 86-90). Diese Laserart wird seit einigen Jahren erfolgreich in der Therapie vor allem der Schuppenflechte (Psoriasis) und der Weissfleckenerkrankung (Vitiligo) eingesetzt. Der Laser ermöglicht, im Gegensatz zu einer Ganzkörperkabine zur Lichttherapie, das Aufbringen hoher Dosen von UVB-Licht der Wellenlänge 308 nm auf lediglich ein kleines Behandlungsareal. Die gesunde Umgebungshaut kann auf diese Weise geschont werden. Behandelt wurden zunächst 2 Patienten, deren Haarausfall sich in den vorhergehenden 3 bzw. 14 Wochen kontinuierlich verschlechtert hatte. Das Ergebnis: Nach 11 bzw. 12 Behandlungssitzungen innerhalb 9 bzw. 11 Wochen zeigten beide Patienten dickes Neuwachstum von Haaren in den gesamten betroffenen Flächen. Innerhalb der Nachbeobachtungszeit von 5 bzw. 18 Monaten kam es zu keinem Rückfall der Erkrankung. Als Wirkungsmechanismus der Behandlung vermuten PD Dr. Raulin und sein Team einen unterdrückenden Effekt auf eine bestimmte Art von Immunzellen des Körpers, die sogenannten T-Zellen.

Im einem aktuellen Forschungsbericht berichtet PD Dr. Raulin erstmals über einen erfolgreichen "Halbseitenversuch" mit dem Excimer-Laser bei einer ausgedehnten Alopecia areata (Christian Raulin et al.; Die Excimer-Laser-Therapie der Alopecia areata - Halbseitige Evaluation eines repräsentativen Areals. JDDG. 2005 - 3: 524-526). Für die Behandlung wurde ein repräsentatives Areal an der betroffenen Kopfhaut ausgesucht. Innerhalb von 3 Monaten kam es nach 27 Behandlungen zum Wiederwachstum der Haare nur im behandelten Areal, und nicht in den übrigen Herden. PD Dr. Raulin und sein Team schlossen daraus, dass es sich mit an Sicherheit grenzende Warscheinlichkeit nicht um eine Spontanheilung handeln kann.

Priv. Doz. Dr. Raulin und sein Team betonen jedoch, dass es sich bei den beiden Untersuchungen lediglich um erste Erfahrungsbericht handelt. Um den genauen Stellenwert der Behandlung mit dem Excimer-Laser einschätzen zu können, seien weitere Untersuchungen an einem größeren Kollektiv von Patienten notwendig. Die Original-Publikation zum erfogreichen Halbseitenversuch der Alopecia areata steht auf der Website von PD Dr. Raulin zu Ansicht.

Weitere News-Beiträge

2005
Archiv
2022 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2022 anzeigen
2021 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2021 anzeigen
2020 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2020 anzeigen
2019 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2019 anzeigen
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH