Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Die Vererbung des anlagebedingten Haarausfalls
14. März 2005 - Dr. Jens Meyer

Der anlagebedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie, AGA) ist aufgrund des typischen Haarlichtungsmusters im Allgemeinen leicht zu diagnostizieren. Die Neigung zur Ausbildung einer androgenetische Alopezie ist genetisch geprägt. Eine genetische Vorbelastung liegt auch schon vor, wenn der Vater oder Großvater Geheimratsecken haben. Die AGA kann aber auch bei Männern oder Frauen auftreten, deren Vater und Mutter keine offensichtlichen Haarprobleme haben. Dies liegt daran, dass die AGA durch mehrere Gene bestimmt wird. Kommen nun bei der Befruchtung nur die "ungünstigen" Gene der Mutter mit den "ungünstigen" Genen des Vaters zusammen, können der Sohn oder die Tochter eine AGA entwickeln, obwohl die Eltern volles Haar haben.

Eine aktuelle Studie beschäftige sich nun näher mit dem "familiären Risiko" zur Entwicklung des anlagebedingten Haarausfalls (Cameron Chumlea et al: Family history and risk of hair loss. Dermatology. 2004;209(1):33-9). Prof. Hans Wolff, Leiter des Expertenrates zum anlagebedingten Haarausfall bei Haarerkrankungen.de, fasste die Ergebnisse der Untersuchung in einer Stellungnahme zusammen:

"Der Artikel ist zwar 7 Seiten lang, die Erkenntnisse sind allerdings altbekannt und banal: Wenn der Vater erblichen Haarverlust (androgenetische Alopezie) hat, steigt das "Risiko" auf das 2,5-fache, dass auch der Sohn Haarverlust entwickelt. Auch bei Müttern mit Haarverlust (vor allem, wenn deren Väter auch Haarverlust hatten), steigt die Wahrscheinlichkeit der Glatzenbildung. Diese Ergebnisse wurden anhand von 254 Männern erhoben. Bei Frauen gilt im Prinzip dasselbe: Eltern mit androgenetischer Alopezie erhöhen das Risiko, dass sie selbst auch darunter leiden werden. Dies impliziert auch schon der Fachbegriff androGENETISCHE Alopezie."

Weitere News-Beiträge

2005
Archiv
2022 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2022 anzeigen
2021 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2021 anzeigen
2020 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2020 anzeigen
2019 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2019 anzeigen
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH